Kategorie: Allgemein

Quitten und Hagebutten: Die süße Hochzeit!

Freund Christian Roither brachte vom Attersee frische Quitten mit. Genau ein Baum wars, der überreich davon trug. Schön, dass der Christian beim Verteilen der Ernte auch an uns dachte. Natürlich überlegte die liebe Frau Wittmannin gleich, was sie damit machen könnte: Im Garten waren in den Tagen zuvor die Hagebutten reif geworden zum Pflücken. Der…

Von Helmut Wittmann 14. November 2021 0

Die vollen Beeren der Hollermutter

Alles am Holunder ist Medizin, heißt es in alten Überlieferungen. Drum zieht man vor einer Holler-Staude auch den Hut. »Rinde, Beere, Blatt und Blüte, jeder Teil ist Kraft und Güte, jeder Teil ist segensvoll!« heißt es.  Im Herbst wartet uns die Holundermutter vor allem mit den schwarzen Beeren auf. Nebenbei bemerkt hat aber auch der…

Von Helmut Wittmann 1. September 2021 0

Über d‘Alma – eine Runde über die Tauplitz-Alm

Fritz Benesch schrieb 1912 über das »Seenplateau des oberen Salzsteigs«, wie er die Tauplitzalm bezeichnete: Es »ist vielleicht die schönste Alpenlandschaft der Steiermark. Über eine deutsche Meile dehnen sich die üppigen, sanft gewellten Matten gegen den blauschimmernden Dachstein, erst von den letzten Steinbergen des Toten Gebirges überragt, dann nach beiden Seiten frei abfallend gegen die…

Von Helmut Wittmann 13. Juli 2021 1

Was wäre ein Frühling ohne Waldmeisterbowle!?

Wer einmal den würzig-süßen Duft des Waldmeisters tief eingesogen hat weiß, warum früher viele Zuckerl und andere Süßigkeiten und »Guzis« damit aromatisiert wurden. Der Duft hat etwas lieblich Verführerisches in sich. Das Cumarin des Waldmeisters wirkt anregend, herzstärkend, keimtötend, blutreinigend, leberstärkend, beruhigend und gefäßerweiternd. Es wird beim Welken freigesetzt. In seiner Wirkung macht der Waldmeister…

Von Helmut Wittmann 5. Mai 2021 0

Löffel für Löffel den Frühling verkosten!

Was es für eine gute Frühlingskräutersuppe braucht: Die Zutaten 3 Handvoll gemischte junge Kräuter (z. B. Brennnesselspitzen, Spitzwegerich, Taubnessel, Blätter von Giersch und Sauerampfer, Schafgarbenblätter, Gänseblümchen, Schlüsselblumen, Klee) 1 Zwiebel 2 EL Butter 2 EL Mehl 1 l Wasser oder Gemüsebrühe Salz Pfeffer 1 EL feingehackte Bärlauchblätter Blüten von Gänseblümchen, Schlüsselblumen oder Bärlauch – wenn…

Von Helmut Wittmann 26. Februar 2021 0

Topfenkrapfen – auch nach dem Fasching ein Leckerbissen!

Faschingskrapfen sind wohlbekannt. Da gibt es die wunderbaren Guten. Die haben das gewisse Etwas und die Füllung mit Marillen-Marmelade ist das geschmackliche i-Tüpferl. Gott sei Dank gibt es sie noch, die Bäckereien und Konditoreien, die solche Leckerbissen anbieten. Denn natürlich gibt es auch die weniger guten Faschingskrapfen. Da hat man Teig gewordenen Schaumgummi im Mund…

Von Helmut Wittmann 17. Februar 2021 0

Von Grant und Segen der Schicksalsfrau

Dieser Beitrag wurde auf Einladung des Fachvereins der Akademie für Traditionelle Europäische Medizin (TEM) verfasst. Er passt wunderbar zu den Raunächten, dem Jahreswechsel und der Stimmung in dieser eigenartigen Zeit – mit Lockdown … . Drum ist er hier gepostet. Wer lieber zuhören als lesen will: Den Beitrag gibt‘s auch als Podcast auf Spotify, iTunes,…

Von Helmut Wittmann 30. Dezember 2020 0

Waltrauds Apfelpunsch

In der sagen~haften Stunde im ORF stellen wir im Dezember 2020 den Roman »Die Brücke aus Eis« von Waltraud Ferrari vor. Sie schildert darin die Zeit vor Weihnachten aus einem magischen Blickwinkel. Zwei Kinder machen sich auf  das »lichte Reich« zu finden. Lucius Silberpfote, ein Luchs mit goldenen Augen, zeigt ihnen dabei den Weg. All…

Von Helmut Wittmann 4. Dezember 2020 0

Palatschinken mit Apfelfülle

Wenn die Tage lang und länger werden, ist das ein Gericht, das Kraft und Wärme gibt und mit den gezimteten Äpfeln die Fülle des Herbstes über den Gaumen wandern lässt. Zutaten: ½ l Milch 250 g Dinkelmehl 1 Prise Salz 1 TL Rum 3 Eier 3 säuerliche Äpfel 1 TL Zimt 2 EL Honig, Öl…

Von Helmut Wittmann 17. November 2020 0

Die bitter-süße Köstlichkeit!

Prächtig steht sie da, die Eberesche, wenn sich an einem klaren Herbsttag die grünen Blätter und die Fülle der roten Beeren vom blauen Himmel abheben. Kein Wunder, dass sie in der keltischen Tradition ein heiliger Baum ist – und für die Druiden gar der Baum des Lebens. Botanisch zeigt sie eine Kuriosität: Die Eberesche, ist…

Von Helmut Wittmann 3. November 2020 0